In der Maikäfersiedlung

Abschlepp-Abzocke auch bei der GWG?

München - Stadtrat Robert Brannekämper (CSU) hat den Verdacht, dass eine Abzocker-Firma im Auftrag der städtischen Wohnungsgesellschaft GWG Autos in der Maikäfersiedlung abschleppt.

Schleppt eine Abzocker-Firma für die städtische Wohnungsgesellschaft GWG Autos in der Maikäfersiedlung ab? Das vermutet zumindest Stadtrat Robert Brannekämper (CSU). In einem Antrag fordert er „das unverhältnismäßige Abschleppgebaren zu beenden“. Einen ähnlichen Fall gab es bereits bei den städtischen Kliniken.

Mieter hätten berichtet, dass ein Abschleppdienst regelmäßig in der Kainzenbadstraße (Berg am Laim) lauere, um falsch geparkte Autos nach wenigen Minuten auf den Anhänger zu laden. In einem Fall sei der Roller eines Mieters bis nach Dachau gekarrt worden. Von einer Schwerbehinderten wollten die Abschlepper angeblich sofort 120 Euro, weil ihr Kleinbus auf einem Behindertenparkplatz stand. Diese Methoden nennt der Stadtrat „fragwürdig und unverhältnismäßig“.

Um Verkehrssicherheit scheine es nicht zu gehen, sondern um „Einschüchterung“. Brannekämper will wissen, warum die Gesellschaft mit einem Unternehmen arbeite, das wegen seiner Praktiken bereits vor Gericht stand. Für eine Stellungnahme war die GWG nicht zu erreichen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare