20-jähriger Feuerteufel

Aufzugskabine in Brand gesteckt: Täter festgenommen

+
Bei dem Brand in Berg am Laim war ein hoher Schaden entstanden.

München - Bewohner mussten evakuiert werden, der Schaden war hoch: Anfang Februar hatte ein Mann eine Aufszugskabine in Berg am Laim in Brand gesteckt. Jetzt wurde der Täter gefasst.

Der Schreck für die Bewohner des sechsstöckigen Wohnhauses in Berg am Laim war riesig: Am 4. Februar gegen 4.20 Uhr hatte eine Aufzugskabine lichterloh gebrannt. Die die Mieter der obersten drei Stockwerke hatten ihre Wohnungen verlassen müssen. Durch den Brand war eine massive Ruß- und Rauchbildung entstanden. Es war ein Schaden von ca. 100.000 Euro entstanden.

Bilder des Brandes vom Februar

Brand im Aufzug: Bewohner evakuiert

Nach Angaben der Polizei konnte sehr schnell festgestellt werden, dass ein damals Unbekannter Gegenstände in die Aufzugskabine gebracht und angezündet haben muss. Ein technischer Defekt konnte als Brandursache ausgeschlossen werden.

Nach intensiven Ermittlungen der Fachdienststelle wurde jetzt ein 20-Jähriger als Täter ermittelt. Dieser wurde, wie die Polizei erst am 2. April bekannt gibt, am 18. Februar festgenommen. Am darauffolgenden Tag erging Haftbefehl. Zwischenzeitlich räumte der Beschuldigte über seinen Verteidiger die Tat ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
Star-Sprayer am Pressehaus: Aktion im Live-Stream
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden

Kommentare