Auf dem Heimweg

Berg am Laim: 28-Jährige unsittlich berührt

+

München - Auf dem Weg nach Hause ist eine 28-Jährige von einem bislang Unbekannten angegrapscht und auf den Boden gedrückt worden. Die Polizei sucht den Mann mit blauer Mütze.

Am Sonntag, 29. September, gegen 4.30 Uhr, war eine 28-jährige Münchnerin laut Polizeibericht auf dem Nachhauseweg. In der Grünanlage an der Echardinger Straße trat ein unbekannter Mann an sie heran und legte seine Hand um ihre Hüfte. Als die Frau versuchte, sich aus dem Haltegriff zu befreien, kam es zu einem Handgemenge und beide stürzten zu Boden. Dennoch hielt sie der Fremde weiter fest und drückte sie gewaltsam nach unten. Erst als sie zu schreien begann, flüchtete der Täter in Richtung Innsbrucker Ring.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 1,70-1,75 Zentimeter groß, schlank, kurze dunkle Haare, ovales längliches Gesicht, braune Augen, sprach bei Tatausführung kein Deutsch, südländischer Typ; Bekleidung: blaue Mütze, Hose, Jacke und Schuhe unauffällig.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion