Mann schwer verletzt

Betrunkener liegt auf Gleisen - von Bahn erfasst

+
Symbolbild

München - Ein Mann ist Samstagnacht nahe des Leuchtenbergrings schwer verletzt worden. Der betrunkene Japaner war auf den S-Bahngleisen gelegen - und von einem Zug erfasst worden.

Es ist der Albtraum aller Zugführer: Plötzlich taucht eine Person auf oder neben den Gleisen auf. So geschehen am Samstag, kurz nach Mitternacht nahe der Haltestelle Leuchtenbergring.

Laut Bundespolizei machte der Fahrer gerade eine Leerfahrt vom Ostbahnhof zum Leuchtenbergring, als er um 0.10 Uhr bei starkem Nebel eine Person entdeckte. Der Mann lag teilweise auf den Gleisen. Sofort leitete der Zugführer eine Schnellbremsung ein - doch die S-Bahn erfasste den Mann, zog ihn in den Gleisbereich unter den Zug und verletzte ihn schwer.

Bei dem Verletzten handelt es sich um einen 53 Jahre alten Japaner, der in Ramersdorf lebt. Er konnte von der Feuerwehr geborgen und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Mann war schwer alkoholisiert. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare