40-Jähriger im Februar niedergeschlagen

Brutaler Angriff an der Kreillerstraße: Täter gefasst

Im Februar hatten drei junge Männer im U-Bahnhof Kreillerstraße einen 40-Jährigen Münchner brutal attackiert. Jetzt hat die Polizei die drei Täter geschnappt. 

München - Wie bereits berichtet, hatten drei unbekannte junge Männer am 17. Februar einen 40-Jährigen im Zwischengeschoss des U-Bahnhofes Kreillerstraße brutal zusammenschlagen und sogar noch auf den Kopf des schon am Boden liegenden Opfers eingetreten. Danach waren sie mit dem Rucksack des Opfers geflohen. 

Die Polizei hatte die drei Täter jetzt ermittelt und festgenommen: Die Bilder der Videoüberwachung des U-Bahnhofes brachten die Kriminalpolizei letztlich auf eine heiße Spur. Eine Aufnahme zeigte die späteren Täter bei ihrer Ankunft am Tatort sowie auf der Flucht. 

Außerdem gingen konkrete Hinweise zur Identität der zunächst unbekannten Täter bei der Polizei ein. Es wurden drei Jugendliche im Alter von 16, 17 und 18 Jahren aus München als Täter ermittelt. Von der Staatsanwaltschaft München I wurden beim Ermittlungsrichter Haftbefehle wegen Wiederholungsgefahr beantragt. Die drei Jugendlichen wurden in den elterlichen Wohnungen angetroffen und von der Polizei festgenommen. Darüber hinaus wurde die zur Tat getragene Kleidung aufgefunden und beschlagnahmt. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehle gegen alle drei Jugendlichen. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen
Treibstoff wurde knapp: Eurowings-Maschine Richtung München muss in Nürnberg landen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.