Wahnsinns-Fahrt mit Cayenne

Porsche-Fahrerin rammt fünf Autos und Baugerüst

+
Fünf gerammte Autos, ein demoliertes Baugerüst: Das ist die Bilanz des Porsche-Ritts einer 37-jährigen Münchnerin.

München - Wilder Porsche-Ritt in Berg am Laim: Eine 37-Jährige hat mit ihrem Cayenne erst fünf Autos gerammt und ist dann noch gegen ein Baugerüst gekracht. Das drohte am Ende einzustürzen.

Das war wohl die Unglücks-Fahrt ihres Lebens: Eine Porsche-Cayenne-Fahrerin hat in Berg am Laim erst fünf geparkte Autos gerammt - und ist am Ende noch gegen ein Baumgerüst gerast.

Die 37 Jahre alte Frau aus München war in der Nacht auf Sonntag gegen 2 Uhr auf der Friedenstraße in Richtung Rosenheimer Straße unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 1 wollte sie einem entgegenkommenden Auto Platz machen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dafür wich sie nach rechts aus - streifte aber einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Opel Astra. Die Frau hatte Pech: Durch den Aufprall knallte der Opel auf einen vor ihm parkenden Mini.

Die 37-Jährige geriet in Panik - und drückte bei ihrem Cayenne aufs Gas. Doch sie hatte nicht mit der schneeglatten Fahrbahn gerechnet. Der Porsche geriet ins Schleudern und krachte gegen drei weitere geparkte Autos am Fahrbahnrand. Durch den massiven Aufprall wurden die Wagen zum Teil bis auf die Fahrbahn verschoben.

Teile des Gerüsts stürzten auf einen geparkten Mini

Doch die Cayenne-Fahrerin war mit ihrem Werk noch nicht fertig. Sie bahnte sich ihren Weg durch die geparkten Fahrzeuge hindurch - über den Gehweg - und fuhr auf ein Baugerüst, wo ihre Porsche-Rodeo-Ritt schließlich endete.

Durch die Kollision wurde das Gerüst stark beschädigt. Herabfallende Teile des Gerüstes stürzten zu allem Übel noch auf einen in der Nähe geparkten Mini.

Der angerichtete Schaden durch die wilde Fahrt: 70.000 Euro. Verletzte gab es keine. Doch ganz zu Ende war die skurrile Geschichte trotzdem noch nicht: Das fünf Stockwerke hohe Gerüst war in seiner Statik schwer beschädigt - es drohte einzustürzen. Deswegen mussten Feuerwehr und Polizei die Friedenstraße für über drei Stunden sperren.

wei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Video & Bilder: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video & Bilder: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte
Sie werden nicht glauben, wer hinter diesen Fassaden lebte

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare