Schon mehrmals Feuer gelegt?

Vier Fußabstreifer angezündet: Polizei schnappt Brandstifter

Berg am Laim - Vier Fußabstreifer hat ein 36-Jähriger in einem Haus in der Berg-am-Laim-Straße in Brand gesteckt. Die Polizei nahm ihn wegen dringenden Tatverdachts fest.

Gefährliche Brandstiftung am Freitagmorgen in der Berg-am-Laim-Straße: Ein Hausbewohner im zweiten Stock hatte gegen 4.10 Uhr Geräusche vor seiner Wohnung gehört und die Tür geöffnet. Dabei entdeckte er, dass sein Fußabstreifer brannte. Er löschte das Feuer und benachrichtigte den Hausmeister. Dieser stellte fest, dass  vor drei weiteren Türen die Abstreifer brannten. Zum Teil hatten die Flammen bereits auf die Türen übergegriffen.

Der Hausmeister löschte die Brände. Dabei sah er den 36-jährigen mutmaßlichen Brandstifter. Als der Mann bemerkte, dass er entdeckt worden war, flüchtete er in eine benachbarte Wohnung. Dort nahmen ihn alarmierte Polizeibeamte fest.

Schon mehrere Brandstiftungen in dem Haus

Er wird nun bei der Münchner Kriminalpolizei vernommen. In letzter Zeit war es im betreffenden Anwesen bereits zu Brandlegungen gekommen. Damals brannte ein Fußabstreifer und ein Kinderwagen - es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro. Ob der nun Tatverdächtige auch für diese Brände als möglicher Täter in Frage kommt, wird nun ermittelt.

mb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare