Gelohnt hat sich's nicht

"Geld her": 29-Jähriger überfällt Taxifahrer

München - Ein 29-Jähriger hat in München einen Taxifahrer überfallen. Er bedrohte ihn und stahl ihm Geld und Handy. Seltsamerweise hat er auch etwas zurückgelassen. 

Wie die Polizei berichtet, ließ sich der 29-Jährige von einem Taxifahrer (62) am Mittwochvormittag von Taufkirchen/Vils nach München fahren. Als Fahrtziel war eine Adresse am Leuchtenbergring vereinbart worden. Als der Taxifahrer den Fahrpreis kassieren wollte, teilte ihm sein Fahrgast mit, dass seine Ehefrau das Geld gleich bringen würde. In der Zwischenzeit holte der Mann bereits sein Gepäck aus dem Taxi. 

Als der Taxifahrer auf seinem Handy nach der Uhrzeit schaute und sich erkundigte, wann die Frau denn kommen würde, griff der Mann plötzlich nach dem Handy und zog es dem Taxifahrer aus der Hand. In seiner anderen Hand hielt er einen spitzen Metallgegenstand, bedrohte damit den Taxifahrer und forderte Geld. 

Der 62-jährige Taxifahrer übergab ihm daraufhin einen geringen Bargeldbetrag. Mit dem Geld und dem Mobiltelefon flüchtete der 29-Jährige.  Zurück ließ er jedoch eine Tasche mit persönlichen Gegenständen. Die Sache hat sich für ihn überhaupt nicht gelohnt: Die Polizei konnte ihn kurz darauf in der Innenstadt festnehmen.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare