Auto steht in der Berg-am-Laim-Straße in Flammen – Fahrer verletzt

Lichterloh gebrannt hat ein Auto am Donnerstagmittag in der Berg-am-Laim-Straße. Der Fahrer wurde dabei verletzt. 

München – Als er gerade mit seinem Audi A4 unterwegs war, bemerkte der Fahrer plötzlich einen Schmorgeruch. Das teilt die Münchner Feuerwehr mit. Der Mann hielt seinen Wagen daraufhin an und sah unter die Motorhaube. Dort konnte er nichts feststellen. Als er allerdings auf der anderen Seite des Auto nachsah, bemerkte er Flammen oberhalb des Reifens.

Der Fahrer alarmierte die Feuerwehr, dann versuchte er, den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, den er im Auto dabei hatte – jedoch ohne Erfolg. Bald darauf waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Berg-am-Laim-Straß vor Ort. Ausgerüstet mit einem Atemschutzgerät und einem C-Rohr löschten sie das inzwischen in Vollbrand stehende Fahrzeug schnell.

Weil der Fahrer des Wagens nach dem Vorfall über leichte Atembeschwerden klagte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die Ursache für das Feuer an der Berg-am-Laim-Straß ist bisher noch nicht geklärt.

Während der Löscharbeiten gab es an der Berg-am-Laim-Straße leichte Verkehrsbehinderungen. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare