Fahrzeug in Flammen

Bei Kultfabrik: Bursche zündet Roller an

München - Als er eine Benzin-Pfütze neben einem Roller sah, überlegte ein 21-Jähriger nicht lange und zündete diese an. Der Roller stand kurze Zeit später komplett in Flammen.

Wie die Polizei mitteilt, beobachteten Zeugen, wie eine Gruppe junger Menschen am Donnerstag gegen 5 Uhr in der Nähe der Kultfabrik an einem Roller vorbeiging. Kurze Zeit später stand das Fahrzeug komplett in Flammen.

Die Feuerwehr löschte den Brand, der Roller wurde dabei vollständig zerstört. Der Schaden liegt bei etwa 2000 Euro.

Weil die Zeugen die Gruppe gut beobachten konnten, schnappte die Polizei schon kurze Zeit später den Brandstifter. Beim ihm handelt es sich um einen 21-jährigen Deutschen. Dieser gab an, eine Benzin-Pfütze neben dem Roller entdeckt und diese angezündet zu haben.

Seine Freunde seien zwar dabei gewesen, doch weil er viel Alkohol getrunken hatte, hatte nur er den Roller angezündet. Nach der Vernehmung durfte er die Wache wieder verlassen.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare