Muss sie die Kosten tragen?

„Alte Bekannte“ der Polizei löst mit bizarrem Notruf Großeinsatz aus - sogar ein Hubschrauber sucht nach ihr

Das Werksviertel am Ostbahnhof. Hier suchte die Polizei nach einer vermeintlich hilflosen Frau.
+
Das Werksviertel am Ostbahnhof. Hier suchte die Polizei nach einer vermeintlich hilflosen Frau.

Kurz nach Mitternacht ging in München ein Notruf ein. Die Polizei suchte darauf mit einem Hubschrauber nach einer „hilflosen Person“.

  • Am Mittwoch (29. April) ging ein Notruf einer vermeintlich hilflosen Münchnerin bei der Polizei ein. 
  • Die Frau wirkte auf die zuständigen Beamten erheblich alkoholisiert.
  • Da die Frau nicht sagen konnte, wo sie sich genau befand, suchte die Polizei mit einem Hubschrauber nach ihr.

München - Kurz nach Mitternacht erreichte die Münchner Polizei am Mittwoch (29. April) ein Notruf. Eine 41-jährige Münchnerin rief an, weil sie sich angeblich auf einem Dach im Werksviertel befand und es eigenmächtig nicht mehr verlassen könne. 

Die Frau wirkte stark alkoholisiert und konnte ihren genauen Aufenthaltsort nicht nennen. Deshalb setzte die Polizei einen Hubschrauber ein, um in der Nacht die Dächer im Werksviertel abzusuchen. 

München: Polizei sucht mit Hubschrauber - „alte Bekannte“ löst Großeinsatz aus

Neben dem Hubschrauber suchten auch Polizeistreifen nach der Münchnerin. Schließlich meldete sich die Frau selbst auf der Polizeiwache am Ostbahnhof

Zu ihrem vorherigen Aufenthaltsort wollte sie jedoch nichts Genaueres sagen. Klar scheint jedoch, dass sie sich nicht in einer hilflosen Lage befunden hatte. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass die Frau der Polizei bekannt ist. 

Viele Bürger haben langsam genug, doch weitere Corona-Lockerungen sind zunächst nicht in Sicht. Der News-Ticker für München.

Sie hatte bereits des Öfteren Falschmeldungen getätigt. Der falsche Notruf war nicht ihr erster. Im Zuge dessen wird nun eine mögliche Kostenerhebung für den Polizeieinsatz mit Hubschrauber geprüft.

mm/tz

Miriam Ebner hat keine Vorerkrankungen und ist topfit – nach einer Infektion mit dem Coronavirus findet sich die 27-Jährige aus München dann auf der Intensivstation wieder.

In der Einsatzzentrale in München ging kürzlich außerdem ein ungewöhnlicher Notruf ein. Es startete eine dramatische Rettungsaktion, die über die Landesgrenzen hinaus ging.

Am Sonntag, den 16. August löste eine vermeintliche Falschmeldung ebenfalls einen Großeinsatz der Polizei aus. War ein Streit mit Waffen mitten in der Stadt eskaliert? Die Polizei erwartete eine große Überraschung.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
München als reales „Monopoly“? Milliardär kauft sich nächste Immobilie - mitten im Herzen der Stadt
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Erst letzte Woche verordnet: München kippt Corona-Regel - einschneidende Maßnahme fällt wieder weg
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Frau radelt durch München, dann macht sie widerliche Entdeckung - Polizei schickt prompt mehrere Streifen los
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“
Münchner Wirt fühlt sich von seiner Versicherung im Stich gelassen - „Es geht um meine Existenz“

Kommentare