Frau schwer verletzt

Illegales Autorennen in München: Autofahrerin will Kreuzung queren - BMW rammt ihren Wagen

In München bauten zwei Raser bei einem Autorennen einen Unfall.
+
In München wurden zwei Menschen bei einem illegalen Autorennen verletzt. (Symbolfoto)

Ein illegales Autorennen im Münchner Osten führte dazu, dass zwei Menschen im Krankenhaus landeten. Jetzt ermittelt die Polizei gegen zwei Raser.

  • Am Freitagabend kam es in der Truderinger Straße zu einem Unfall.
  • Zwei junge Männer lieferten sich ein illegales Autorennen.
  • Dabei wurde eine unbeteiligte Münchnerin verletzt.

München ‒ Immer wieder liefern sich Möchtegern-Rennfahrer illegale Autorennen - häufig zum Leidwesen Unbeteiligter. So auch diesmal wieder geschehen am Freitagabend im Münchner Osten. Zwei Raser lieferten sich auf der Truderinger Straße ein Rennen, als einer der beiden in das Auto einer unbeteiligten Münchnerin krachte.

Unfall nach illegalem Autorennen: Frau erleidet schwere Verletzungen

Gegen 19.15 Uhr waren ein 21-jähriger Münchner mit seinem BMW und ein 23-Jähriger aus dem Landkreis München in einem Lexus auf der Truderinger Straße stadteinwärts unterwegs, berichtet die Polizei München. Sie waren mit stark erhöhter Geschwindigkeit unterwegs und wechselten immer wieder die Position. Als sie zur Kreuzung Roßsteinstraße kamen, fuhr der 21-jährige BMW-Fahrer vorne weg.

Eine 54-jährige Münchnerin wollte mit ihrem Ford gerade die Straße überqueren, als die zwei Männer mit hoher Geschwindigkeit auf sie zu rasten. Der 21-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte dem Ford in die Seite. Der Lexus-Fahrer kam noch früh genug zum Stehen, um nicht auch in den Unfall verwickelt zu werden. Bei dem Zusammenprall erlitt die 54-Jährige schwere Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Auch der 21-Jährige wurde ebenfalls verletzt in eine Klinik gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von rund 12.000 Euro.

Unfall nach illegalem Autorennen: Raser erwartet Anzeige

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Deshalb ordnete ein Staatsanwalt auch die Beschlagnahmung des Lexus sowie der Führerscheine der beiden Raser an. Gegen beide Männer läuft jetzt eine Anzeige wegen des illegalen Autorennens und wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Truderinger Straße musste zur Unfallaufnahme längere Zeit gesperrt werden, was zu erheblichen Beeinträchtigungen führte. (tel)

In München Sendling kam es am Freitagabend zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus. Auf der A 99 im Münchner Norden wurde bei einem Unfall eine Schwangere eingeklemmt.

Mehr zum Thema:

Kommentare