Bundesanwalt fordert Verurteilung Zschäpes als Mittäterin

Bundesanwalt fordert Verurteilung Zschäpes als Mittäterin

Psycho-Doc vor Gericht

München - Ohne ihn jemals gesehen zu haben, attestierte ein Psychotherapeut aus Berg am Laim dem Ehemann einer seiner Patientinnen seelische Störungen. Das brachte ihn nun vor Gericht.

Eigentlich wollte Johannes S. (74) nur helfen. Als Psychotherapeut behandelte der Arzt mit Spezialausbildung eine Frau (35), deren Ehe zerbrach. „Sie schilderte mir, dass ihr Ehemann sie bedroht. Ein besonders dramatischer Fall. Mein Gewissen sagte mir: Ich muss etwas tun.“

Dabei macht der Mediziner aus Berg am Laim aber einen Fehler! Der Frau stellt er ein psychologisches Attest aus, das die Ehe als „unheilbar zerrüttet“ beschreibt. Schuld daran sei der Gatte, dem er seelische Störungen attestiert. „Ich habe ihn aber nie persönlich gesehen oder untersucht“, gibt Johannes S. am Mittwoch vor dem Berufsgericht zu. Dort verurteilte Richter Joachim Eckert ihn zu 5000 Euro Geldstrafe und sagte: „Was Sie da geschrieben haben, war ein Köcher mit Giftpfeilen!“ Pech für den Arzt: Seine Patientin setzte das Attest bei einem Sorgerechtsstreit ein. Er aber sagt: „Ich wollte kein Gutachten erstellen.“

Trotzdem beging er einen Standesverstoß. Seine Berufszulassung verliert er dennoch nicht. Und sagt: „Ich arbeite weiter. Aus Leidenschaft!“

Andreas Thieme

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Dicker Rauch aus Wohnhaus: Zimmer geht in Flammen auf
Dicker Rauch aus Wohnhaus: Zimmer geht in Flammen auf

Kommentare