Rentner verliert Kontrolle über sein Rad

Radfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Ein 77-jähriger ist mit seinem Fahrrad in Berg am Laim schwer gestürzt. Dabei zog sich der Rentner lebensbedrohliche Verletzungen zu.

Gegen 18.40 Uhr war am gestrigen Montag ein 77-Jähriger mit seinem Fahrrad verbotenerweise auf dem östlichen Gehweg der St.-Michael-Straße in Berg am Laim unterwegs. Wie die Münchner Polizei mitteilt, fuhr der Mann dabei über einen mehrere Zentimeter hohen Bordstein hinweg auf die Fahrbahn und verlor in Folge dessen die Kontrolle über sein Fahrrad. Der Rentner stürzte mitsamt seiner Ladung, bestehend aus Eisstock samt Zubehör, auf die Fahrbahn. 

Da er keinen Helm trug, zog sich der 77 Jahre alte Mann schwere Kopfverletzungen zu und musste noch an der Unfallstelle intubiert werden. Im Anschluss daran wurde er in den Schockraum eines Münchner Klinikums zur stationären Behandlung gebracht. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte sind die Verletzungen, die der Rentner erlitten hatte, durchaus lebensbedrohlich. 

fr

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
Madl (9) findet Geldbeutel - Carolin Reiber verlor ihn 2013 
Madl (9) findet Geldbeutel - Carolin Reiber verlor ihn 2013 
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion