In Berg am Laim

Radldieb auf frischer Tat ertappt

München - Durch Zufall beobachtet ein Anwohner in den frühen Morgenstunden einen Radldieb vor seinem Haus. Er ruft die Polizei, die erwischt den Dieb.  

Am vergangenen Dienstag gegen 05.10 Uhr, schaute ein 31-jähriger Münchner aus dem Fenster seiner Wohnung im 3. Stock in der Freisinger Straße, berichtet die Polizei.  Er beobachtete einen Mann, der sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite für die dort abgestellten Fahrräder interessierte. Immer, wenn jemand vorbeikam, versteckte er sich hinter dem dortigen Mülltonnenhäuschen. Als er sich unbeobachtet fühlte, kam er aus seinem Versteck hervor und hielt einen Bolzenschneider in der Hand. Er ging zu den abgestellten Fahrrädern und zwickte mit dem Bolzenschneider an den Schlössern der Räder herum.

Der 31-Jährige verständigte die Polizei und gab eine detaillierte Beschreibung des Fahrraddiebs ab. Beamte der Polizeiinspektion 24 (Perlach) trafen den Tatverdächtigen nahe der Freisinger Straße in der Isareckstraße an. Sie durchsuchten den Mann nach eventuellem Tatwerkzeug. Der versuchte noch den im hinteren rechten Hosenbund versteckten Bolzenschneider zu verdecken.

Die abgestellten Fahrräder in der Freisinger Straße wurden nach Beschädigungen überprüft. Bei zwei Mountainbikes konnte festgestellt werden, dass die Kabelschlösser nahezu durchgezwickt waren. Der Mann, ein 60-jähriger Rumäne, wurde festgenommen und der Haftanstalt überstellt. Dort wird der Ermittlungsrichter die Haftfrage klären.

MM/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare