Er hatte ein Waffenarsenal in der Wohnung

Verwirrter Münchner besprüht kleine Mädchen mit Reizmittel

München - Ein verwirrter Münchner (52) hat von seinem Balkon aus kleine Mädchen mit einem Reizmittel besprüht. Die Kinder wurden leicht verletzt. 

Wie die Polizei berichtet, gingen die Kinder im Alter von elf und zwölf Jahren am Mittwoch an dem Balkon des Mannes in Berg am Laim vorbei. Der 52-Jährige sprühte von der Polizei nicht näher definiertes Reizmittel auf die Kinder. Sie wurden dabei leicht verletzt und nach der Behandlung vor Ort zu ihren Eltern gebracht.

Polizeibeamte fanden in der Wohnung des Mannes mehrere Stichwaffen, Elektroschocker sowie Reizstoffe. Diese wurden umgehend sichergestellt. 

Gegen den bereits bekannten Beschuldigten besteht ein vom Kreisverwaltungsreferat München ausgestelltes Waffenbesitzverbot. 

Neben einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erwartet den 52-Jährigen noch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Aufgrund des geistigen Zustandes des 52-Jährigen wurde dieser mit Beschluss des Kreisverwaltungsreferats in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Beeinträchtigungen auf der S-Bahn-Stammstrecke nach Notarzteinsatz in Laim
Beeinträchtigungen auf der S-Bahn-Stammstrecke nach Notarzteinsatz in Laim
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchner Stadtwerke erhöhen Erdgaspreise ab 2018
Münchner Stadtwerke erhöhen Erdgaspreise ab 2018

Kommentare