Vermisste Malina: Leichenspürhund auf Boot schlägt an

Vermisste Malina: Leichenspürhund auf Boot schlägt an

Kreuzung Bad-Schachener-Straße

Auto übersehen - Frau schwer verletzt

+

München - Mitten im Berufsverkehr hat es am Dienstagabend an der Kreuzung der Bad-Schachener- und der Aschheimer Straße gekracht. Eine Münchnerin (23) wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 17.25 Uhr bog die 23-Jahrige mit ihrem Dacia von der Aschheimer Straße in die Bad-Schachener-Straße ein, musste wegen des Verkehrs aber mitten auf der Fahrbahn warten.

Wie die Polizei mitteilt, dachte sie kurze Zeit später, eine Lücke im Verkehr gesehen zu haben und fuhr weiter - dabei übersah die 23-Jährige aber den Audi einer 39-jährige Münchnerin, die zu diesem Zeitpunk geradeaus in die Bad-Schachener-Straße fuhr. Der Audi krachte mit voller Wucht in die rechte Seite des Dacias, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schlitterte gegen zwei so genannte Parkverhinderungsbügel und ein Verkehrszeichen.

Die 23-Jährige wurde mit einer Schlüsselbeinfraktur schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die 39-Jährige blieb unverletzt, ihre 18-jährige Beifahrerin holte sich aber eine Schulterprellung und kam ebenfalls ins Krankenhaus.

An den Autos, dem Verkehrszeichen und den Verhinderungsbügeln entstand Totalschaden, der insgesamt bei etwa 29.000 Euro liegt.

Die Fahrspur der Anzingerstraße war danach etwa zwei Stunden lang gesperrt.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Im Video: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Im Video: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare