Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei räumt Schule

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei räumt Schule

Schwerer Unfall in Berg-am-Laim-Straße

Fußgänger von PKW erfasst - Not-OP

München - Ein 49-jähriger Mann überquerte am Freitagabend die Berg-am-Laim-Straße. Ein Toyota, der stadteinwärts unterwegs war, erfasste den Mann. Er schlug auf der Windschutzscheibe auf und blieb auf der Straße liegen.

Am Freitag gegen 19.50 Uhr befand sich ein 49- jähriger Fußgänger auf dem nördlichen Gehweg der Berg-am- Laim-Straße auf Höhe der Hausnummer 73. Er wollte die Bergam-Laim-Straße in südlicher Richtung überqueren und betrat außerhalb einer Fußgängerfurt oder eines Fußgängerüberweges den nordwestlich führenden Fahrstreifen. Dabei übersah er einen Toyota eines 19-Jährigen, der die Bergam- Laim-Straße in nordwestlicher Richtung befuhr. Durch den Aufprall an der linken Körperseite des 49-Jährigen wurde dieser zunächst auf die Motorhaube aufgeladen, prallte mit dem Kopf in die Windschutzscheibe, wurde anschließend über das Dach des Pkw geschleudert und kam schließlich hinter dem Auto auf der Fahrbahn zum Liegen.

Der Fußgänger wurde bei dem Unfall schwerst verletzt (offenes Schädel-Hirn-Trauma, Beckenfraktur, multiple Prellungen und Abschürfungen) und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde er sofort notoperiert. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wird der Zustand als lebensbedrohlich eingestuft. Der Autofahrer wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt, musste jedoch vor Ort vom Rettungsdienst betreut werden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme mussten die nordwestlich führenden Fahrstreifen der Berg-am-Laim-Straße zwischen dem Tomannweg und der Riedgaustraße für dreieinviertel Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde dabei großräumig abgeleitet, es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion