Berg am Laim

Autofahrerin übersieht Radlerin: 57-Jährige schwer verletzt

München - Eine Autofahrerin hat in Berg am Laim beim Abbiegen eine Radfahrerin übersehen. Diese kollidierte mit dem Peugeot und stürzte zu Boden. Die 57-Jährige erlitt ein Schädelhirntrauma.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Montag, 31. März, gegen 9 Uhr. Eine 23-jährige Münchnerin war mit ihrem Peugeot die Hans-Jakob-Straße in westlicher Fahrtrichtung unterwegs. Beim Abbiegen nach links in die St.-Veit-Straße übersah die 23-Jährige eine ihr entgegenkommende 57-jährige Fahrradfahrerin. Die Radlfahrerin wurde frontal erfasst und ihr Fahrrad von der Front des Peugeot überrollt. Die Autofahrerin versuchte laut Polizei anscheinend noch nach links auszuweichen, so dass sie mit der linken Front ihres Peugeots mit der linken Front eines BMW kollidierte.

Die Radlfahrerin wurde schwer verletzt und kam mit einem Schädelhirntrauma zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die St.-Veit-Straße komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde im Nahbereich ohne größere Verkehrsbeeinträchtigungen abgeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Kommentare