"Ich möchte der Erde meine Stimme geben"

Fricke: Jetzt will er in den Bundestag

+
Bernhard Fricke

München - Der Mann meint es wieder einmal ernst: Bernhard Fricke (62) will in den Bundestag. Und zwar für die Grünen. In die Partei will er deshalb aber nicht eintreten.

„Ich möchte der Erde eine Stimme geben“, sagt der frühere Stadtrat und Freund der Bäume und Schafe. Aber nicht mit seiner Organisation David gegen Goliath, für die er zwölf Jahre lang im Stadtrat saß – sondern bei den Grünen. „Ich will sie ein bisschen grüner machen“, sagt Fricke. Eingetreten ist er in die Partei aber nicht – hat er auch nicht vor.

Für die Politik brauche es zum einen eine Vision – und die hat er auch: Fricke sieht die „Gesellschaft auf der Intensivstation“ aufgrund der Euro-Krise sowie sozialer Spannungen. Er will Mensch, Natur und Kosmos zusammenbringen … Zum anderen bräuchten Politiker auch das Handwerk – und da ist er sich ganz sicher: „Ich kann es.“

Am 6. Dezember will sich Fricke in Augsburg den Delegierten vorstellen und in sechs Minuten ihre Herzen gewinnen – mitsamt Listenplatz. Die Grünen räumen ihm allerdings kaum Chancen ein.

DAC

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare