Betrüger räumt in Solarium ab 

München - Mit einer einfachen aber effektiven Masche hat ein Betrüger in einem Solarium in Laim die Kassenkraft geprellt: Er verwickelte sie in ein Gespräch - und ließ sie Geld wechseln.

Alle Informationen zu den Münchner Autotagen erhalten Sie hier

Am Sonntagnachmittag gegen 17.15 Uhr bat ein Unbekannter eine Kassenkraft eines Solariums ihm einen 100-Euro-Schein in kleine Scheine zu wechseln. Während die Angestellte diesem Wunsch nach kam, verwickelte sie der Mann in ein belangloses Gespräch.

Anschließend bat er sie erneut, 100 Euro in kleine Scheine zu wechseln. Nachdem sie auch dieses Geld gewechselt hatte, überlegte es sich der Unbekannte anders und ließ sich die kleinen Scheine wieder zurückwechseln.

Durch die ständige geschickte Gesprächsführung bemerkte die Kassenkraft offenbar nicht, dass der Unbekannte während der Wechselvorgänge, einen größeren Geldbetrag verschwinden lies.

Täterbeschreibung: Ca. 47 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftig, südländischer Typ, dunkler Teint, dichte, kurze, schwarze Haare, Drei-Tage-Bart; Brillenträger;

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare