89-Jährige als Opfer

Betrüger: Nun schicken sie schon Senioren los

München - Trickbetrüger werden offenbar immer cleverer - und spannen jetzt schon Senioren für ihre Zwecke ein. Eine 89-jährige Frau ist auf die Bande reingefallen.

Jetzt schicken Trickbetrüger-Banden auch Senioren los: Ein etwa 70-jähriger Mann mit ausländischem Akzent freundete sich in Laim mit einer 89-jährigen Rentnerin an. Er überreichte ihr zwei angeblich echte goldene Uhren, die scheinbar mit Brillanten besetzt waren.

Der Charmeur bat die Rentnerin, ihm 300 Euro zu leihen, um beim Zoll sein Auto auslösen zu können. Das Opfer übergab dem Mann 150 Euro Bargeld.

Der nette Herr, der ihr versprach, das Geld schnell zurückzubringen, ließ sich nie wieder blicken. Später stellte die Rentnerin fest, dass es sich bei den Uhren um Billigwaren aus China handelt.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare