Sie wollte noch mehr

Betrügerin ergaunert 2000 Euro von Rentner

München - Eine Trickbetrügerin ist der Polizei ins Netz gegangen. Die Frau hatte am Freitagmittag von einem 81-jährigen Mann 2000 Euro ergaunert. Das war ihr aber nicht genug.

Laut Polizeimitteilung hat die 29-jährige Betrügerin den 81-jährigen Rentner am Freitagmittag gegen 11.30 Uhr im Bahnhofsviertel auf der Straße angesprochen. Sie gab an, in einer Notlage zu sein und bat den Mann um 2000 Euro für ausstehende Mietzahlungen. Hilfsbereit übergab er der Frau den Bargeldbetrag unter der Voraussetzung, dass sie das Geld in Raten zurückzahlen würde.

Doch die 29-jährige Betrügerin wollte noch mehr Geld. Sie erzählte dem Rentner, ihre elfjährige Tochter habe ein Nierenleiden und sie benötige für die Nierentransplantation 15.000 Euro. Der 81-Jährige sicherte der Frau das Geld zu, allerdings nur unter Vorlage eines Kostenvoranschlags. Daraufhin entfachte ein lauter Streit zwischen dem Mann und der Frau, wodurch schließlich Zeugen auf die Situation aufmerksam wurden.

Die alarmierte Polizei konnte die 29-Jährige noch vor Ort festnehmen.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare