Betrunkene Radler stoßen zusammen

München - Alkohol und Fahrradfahren vertragen sich nicht: Zwei betrunkenen Radlern ist das in der Au zum Verhängnis geworden.

Am Donnerstagabend, gegen 22.30 Uhr, fuhr ein 77-jähriger Münchner auf dem linken Radweg der Regerstrasse in der Au verbotswidrig in nördliche Richtung. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 29-jähriger Münchner den gleichen Radweg der Regerstraße in südliche Richtung. Beide stießen frontal zusammen und stürzten auf den Radweg.

Während der 77-Jährige schwer verletzt wurde (Weichteilverletzung am linken Arm) und zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden musste, verletzte sich der 29- Jährige nur leicht (Schürfung und Prellung am rechten Ellenbogen und am rechten Knie). Er geht selber zum Arzt.

Beide Fahrräder wurden leicht beschädigt (Gesamtschaden geschätzt ca. 200 €). Beide Radfahrer waren alkoholisiert. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare