Betrunkener fährt mit Blaulicht durch Schwabing

München  - Dieser BMW-Fahrer kann sich jetzt ein MVV-Abo zulegen: Der 33-Jährige ist am Sonntag kurz nach Mitternacht durch Schwabing gefahren - mit Blaulicht und sturz betrunken

Der 33-jähriger BMW-Fahrer fuhr  durch die Dietlindenstraße in Altschwabing. Dabei hatte er hinter der Frontscheibe seines Pkw sein Blaulicht eingeschaltet. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion 13 (Schwabing) stoppte ihn. Dabei bemerkten die Beamten, dass der Fahrer betrunken war.

Ein Atemalkoholtest ergab 1,12 Promille. Der Fahrer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, der Führerschein wurde beschlagnahmt, ebenso wie das Blaulicht, das er sich missbräuchlich besorgt hat und für dessen Benutzung er nicht berechtigt war.

Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare