Betrunkener Ladendieb geht auf Angestellten los

München - Ein 24-Jähriger hat in einem Supermarkt am Hauptbahnhof versucht, Bier und Energydrinks zu stehlen. Doch ein aufmerksamer Angestellter ertappte ihn. Dafür hätte er beinahe große Schmerzen erlitten.

Der 24-Jährige hatte am Freitag gegen 7.50 Uhr zwei Flaschen Bier und zwei Dosen Energydrinks aus einem Regal in einem Supermarkt am Hauptbahnhof genommen. Ohne sie zu bezahlen, wollte er das Geschäft verlassen. Ein aufmerksamer Angestellter hatte ihn jedoch beobachtet und stellte ihn am Ausgang. Er fragte ihn, ob er etwas eingesteckt habe, doch der Dieb stritt alles ab. Daraufhin forderte der Verkäufer den 24-Jährigen auf, die Arme hochzunehmen, damit er seine Jacke hochziehen könne.

Der Dieb kam der Aufforderung nach und der Angestellte entdeckte die Beute im Hosenbund des jungen Mannes. Diesen Augenblick nutzte der 24-Jährige: Er versuchte dem Verkäufer einen Kopfstoß zu verpassen. Der konnte jedoch ausweichen. Daraufhin wurde der Dieb nur noch aufgebrachter und wollte mit seinen Fäusten auf den Angestellten losgehen. Doch auch das misslang ihm.

Ein Kunde hatte die brenzlige Situation erkannt und kam dem 21 Jahre alten Verkäufer zu Hilfe. Gemeinsam konnten sie den renitenten Dieb bis zum Eintreffen der Polizei beruhigen. Der 24-Jährige wurde festgenommen. Ein Alkoholtest ergab, dass er 1,56 Promille hatte.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion