Betrunkener Motorradfahrer prallt gegen drei Autos

+
So sah das Motorrad nach dem Unfall aus

München - Zwei Schwerverletzte gab es nachdem ein alkoholisierter Motorradfahrer am Samstag Abend gegen drei Pkw prallte.

Am Samstag-Abend fuhr ein 23-jähriger Münchner mit seiner Kawasaki ZXR auf der Wikingerstraße. Als Sozius hatte er einen 17-jährigen Schüler dabei. Beide trugen weder einen Helm noch Motorradschutzkleidung. Offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in der Zone 30 und seiner Alkoholisierung verlor der 23-Jährige die Kontrolle über das Motorrad und kam von rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte die Kawasaki gegen die jeweils linken Seiten der dort geparkten Pkws von drei Münchnern.

Der 23-Jährige und sein 17-jähriger Sozius wurden auf die Fahrbahn geschleudert und verletzten sich schwer. Beide wurden mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in Münchner Krankenhäuser befördert.

Das Motorrad wurde schwer, die drei geparkten Autos wurden leicht beschädigt (Gesamtschaden geschätzt ca. 16.200 Euro). Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Auch interessant

Meistgelesen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Raubüberfall auf Internetcafé: Zufall führt Polizei zu Tätern
Raubüberfall auf Internetcafé: Zufall führt Polizei zu Tätern

Kommentare