1. tz
  2. München
  3. Stadt

Betrunkener Motorradfahrer rammt Taxi

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Kurioser Unfall mit schlimmen Folgen: Ein Motorradfahrer (43) hat ein Taxi gerammt, das direkt vor ihm fuhr. Der Mann hatte es offenbar nicht gesehen, weil er so betrunken war. Er wurde schwer verletzt.

Fotos

Der 42-jährige Motorradfahrer aus dem Westend war Mittwochnacht mit seiner BMW R 1150 GS auf der Grünwalder Straße (Neuharlaching) unterwegs. Der Biker hatte schon ordentlich getankt: 1,4 Promille stellte die Polizei bei einem Alkoholtest später fest.

Total benebelt und viel zu schnell rauschte der Mann beim Tiroler Platz einem Taxi hinten rein. Offenbar hatte er den Wagen, der vor ihm fuhr nicht registriert. Der Biker stürzte von seiner Maschine und rutschte unter ein geparktes Auto. Er brach sich den Oberschenkel, die Rippen und die Wirbelsäule. Die Feuerwehr befreite ihn und brachte ihn in eine Klinik.

Die BMW wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Grünstreifen geschleudert. Es entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

mm

Auch interessant

Kommentare