Polizistin will helfen - und kriegt Ohrfeige

München - Ein stark alkoholisierter 22-jähriger Mann hat am Donnerstagmorgen am Ostbahnhof mit der Hand eine 26-jährige Bundespolizistin geschlagen. Dabei wollte die ihm nur helfen:

Der Mann, der keine Schuhe trug, befand sich am Treppenabgang der Gleise 5/6 nach unten zum Personentunnel. Zwei Bundespolizisten kamen dem Mann, der sich kaum auf den Beinen halten konnte, entgegen. Als eine Beamtin ihn vor einem Sturz zu Boden bewahren wollte, schlug der 22-Jährige unvermittelt mit der flachen Hand gegen die Wange der vier Jahre älteren Beamtin. Die Polizistin konnte ihren Dienst fortsetzen. Bei dem Betrunkenen wurde ein Atemalkohol von 2,94 Promille gemessen. Er wurde zur Ausnüchterung in Schutzgewahrsam genommen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare