Betrunkener rammt Toyota - Kettenreaktion

München - Ein betrunkener 56-Jähriger hat am Samstagnachmittag eine 19 Jahre alte Toyota-Fahrerin so gerammt, dass ihr Auto auf die Landsberger Straße geschoben wurde. Das hatte einen weiteren Unfall zur Folge.

Der 56-Jährige war am Samstag gegen 15.20 Uhr auf der Anrainerstraße der Landsberger Straße in Richtung stadteinwärts unterwegs. An der einmündenden Von-der-Pfordten-Straße nahm er einer 19-Jährigen die Vorfahrt. Durch den Aufprall wurde der Toyota der jungen Frau auf die Landsberger Straße geschoben. Ein Mercedes-Fahrer konnte dem Auto nicht mehr ausweichen und krachte ebenfalls in den Toyota.

Die drei Insassen des Toyota wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. Alle drei beteiligten Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.

Der Verkehr auf der Landsberger Straße musste vorübergehend auf die Anrainerfahrbahn umgeleitet werden, wodurch es zu leichten Verkehrsbehinderungen kam.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion