Betrunkener Student bricht ins Deutsche Museum ein

München - Ein betrunkener Student ist am Samstag ins Deutsche Museum eingebrochen und anschließend auf einem Stuhl eingeschlafen. Der 28-Jährige wurde von der Polizei festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, wurde am Samstagmorgen gegen 5.30 Uhr der Sicherheitsdienst des Deutschen Museums alarmiert, weil auf dem Gelände das Glas einer Notausgangstür eingeschlagen worden war. Die Sicherheitsbeamten entdeckten auf dem Boden Blutspuren und fanden den offensichtlich betrunkenen Einbrecher kurz darauf schlafend auf einem Stuhl. Polizeibeamte nahmen den 28-Jährigen fest.

Da nicht auszuschließen war, dass der Student mit weiteren Tätern in das Museum eingedrungen war, wurden sämtliche Räume durch Polizeikräfte und Angehörige des Sicherheitspersonals durchsucht. Weitere Personen wurden aber nicht gefunden.

Der Einbrecher konnte nach ersten Ermittlungen keine Beute machen. Bei seiner Festnahme beleidigte der Student sämtliche Anwesende wiederholt aufs Übelste.

mol

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Meistgelesen

Notarzteinsatz am Gleis! Teilstrecke auf S4 gesperrt
Notarzteinsatz am Gleis! Teilstrecke auf S4 gesperrt
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchner Stadtwerke erhöhen Erdgaspreise ab 2018
Münchner Stadtwerke erhöhen Erdgaspreise ab 2018

Kommentare