Betrunkener stürzt kopfüber auf Bahnsteig

München - Weil er betrunken auf dem Treppengeländer am U-Bahnhof Max-Weber-Platz herum kletterte, stürzte ein 23-jähriger Münchner aus rund fünf Metern Höhe kopfüber auf den Bahnsteig.

Gegen 6 Uhr morgens befand sich am Samstag ein 23-jähriger Münchner mit zwei Begleitern am U-Bahnhof Max-Weber-Platz in Haidhausen, berichtet die Polizei. Der 23-Jährige war stark alkoholisiert und hatte die Idee auf dem Treppengeländer zum Bahnsteig herunter zu rutschen. Dabei verlor er offensichtlich das Gleichgewicht und fiel kopfüber aus einer Höhe von rund 5 Metern auf den Bahnsteig, so die Polizei. Er wurde bei dem Sturz schwer verletzt und musste mit dem Notarzt in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando München, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel. 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion