Betrunkene stürzt gegen Polizeibus - Krankenhaus

München - Eine betrunkene Rentnerin ist am frühen Sonntagabend ausgerechnet gegen ein Polizeifahrzeug gestürzt und hat sich dabei auch noch verletzt. Im Krankenhaus sorgte die Dame ein zweites Mal für Ärger.

Am Sonntag um 18.15 Uhr ging eine 70 Jahre alte Rentnerin am St.- Jakobs-Platz 11 vorbei. In der dortigen Zufahrt stand - parallel zum Gehweg - bereits seit geraumer Zeit ein Polizeifahrzeug, ein VW T5, mit sieben Beamten.

Die Fußgängerin, die kostümiert und sichtlich alkoholisiert des Weges kam, stürzte auf dem Kopfsteinpflaster und fiel mit dem Kopf voraus gegen das Seitenblech des VW-Busses.

Bei dem Sturz zog sie sich eine Platzwunde am Kopf zu und wurde mit einem Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Am Polizeifahrzeug entstand eine Delle im Seitenbereich. Die Schadenshöhe liegt bei zirka 1000 Euro. Ein Alkoholtest bei der 70-Jährigen war aufgrund ihrer Alkoholisierung nicht möglich.

Im Krankenhaus bedarf es wiederum der Polizei, weil sich die Frau dort anfänglich nicht behandeln lassen wollte. Letztendlich konnte sie jedoch überzeugt werden, über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus zu bleiben.

tz/mm

Rubriklistenbild: © Symbolbild: AP

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare