Bewährung für Senioren-Betrüger

+
Angelo B.

München - Seine Opfer sind die Schwächsten in unserer Gesellschaft: Betagte, oft demenzkranke Menschen. Angelo B. (41) glaubte, bei Günter K. (79) leichte Beute machen zu können.

 Er schwatzte dem Opfer dessen Mercedes und Wohnmobil (Gesamtwert mindestens 50 000 Euro) ab. Doch der zigfach vorbestrafte Dieb und Betrüger rechnete nicht mit dem Mut der Nachbarn Doris und Gerhard H. (75 und 80). Die Eheleute alarmierten die Polizei. So konnten die Fahrzeuge gerade noch rechtzeitig sichergestellt werden.

Für ihr couragiertes Eingreifen wurden sie von der Polizei geehrt. Angelo B. legte am Montag über seinen Verteidiger Adam Ahmed ein Geständnis ab. Trotz einer offenen Reststrafe (er war zuletzt zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden) kam er diesmal mit zwei Jahren auf Bewährung davon.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?
Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare