Aufzug in Flammen

Brand im Aufzug: Bewohner evakuiert

+
Bewohner eines Mehrfamilienhauses müssen wegen Brand im Aufzug evakuiert werden.

München - In Berg am Laim mussten in der Nacht zu Dienstag mehrere Bewohner ihre Wohnungen verlassen - Grund dafür war ein Brand in einer Aufzugkabine.

Schreck am frühen Morgen für Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Berg am Laim:  Gegen 4.30 Uhr mussten sie ihre Wohnungen verlassen. Eine Aufzugskabine stand lichterloh in Flammen.

Aufgrund der starken Verrauchung des sechsstöckigen Wohnhause hatte die Feuerwehr vorgezogen, die Bewohner zu evakuieren und brachten sie in einem Großrettungsbus unter. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. 

Brand im Aufzug: Bewohner evakuiert

Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke
Brand Mehrfamilienhaus Berg am Laim Evakuierung
Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus, mussten die Bewohner evakuiert werden. © Gaulke

Zeitgleich leitete die Feuerwehr die Brandbekämpfung an der Aufzugskabine und im Maschinenraum ein. Der Aufzug, der sich in der sechsten Etage befand, musste von den Einsatzkräften gewaltsam geöffnet werden. Auch der Aufzugsmaschinenraum wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehr brachte den Brand mit den Besatzungen zweier Löschzüge und den Abteilungen Stadtmitte und Oberföhring innerhalb einer halben Stunde unter Kontrolle. Der Einsatz selbst dauerte mehrere Stunden.

Um die verrauchten Bereiche rauchfrei zu bekommen wurden umfangreiche Belüftungs- und Entrauchungsmaßnahmen durchgeführt. Mit der Hilfe einer Drehleiter wurde das Dach kontrolliert. Wie es zu dem Feuer kam ermittelt die Kriminalpolizei. Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 200.000 Euro.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin klagt an: Hier schlägt mich ein Polizist beim WM-Fest am Flughafen
Münchnerin klagt an: Hier schlägt mich ein Polizist beim WM-Fest am Flughafen
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion