Biersee auf der Erhardtstraße

München - Ein Scherbenmeer, umflossen von Bier: Ein mit Hunderten Bierkästen beladener Sattelschlepper hat am Donnerstag in München seine Ladung auf der Straße verloren.

Biersee auf der Erhardtstraße

Mei, das schöne Bier! Ein Sattelschlepper der Paulaner-Brauerei hat am Donnerstag in der Isarvorstadt seine komplette Bier-Ladung verloren. Auf dem Weg zur Kundschaft kippte beim Abbiegen von der Reichenbachbrücke in die Erhardtstraße seine Ladung vom Auflieger auf die Gegenfahrbahn. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und begann, das flüssige Gold zu bergen. Da viele Bierflaschen zu Bruch gegangen waren, benutzten die Einsatzkräfte einen Radlader und zwei Abfallcontainer. Alles, was heil blieb, sammelten die Feuerwehrmänner auf und sortieren es in Bierträger.

Der LKW musste komplett entladen werden, weil der Anhängeraufbau verbogen war. Die Fahrspur Richtung Reichenbachbrücke war für über drei Stunden für den Straßenverkehr gesperrt. Warum der Bierlaster seine Ladung verlor, ermittelt die Polizei. Verletzt wurde niemand. Geschätzter Lkw-Schaden: 5000 Euro, dazu mehrere tausend Euro Bierverlust.

tz

Rubriklistenbild: © Gaulke

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare