Biker kracht gegen BMW - tot

+

München - Tödliches Ende einer Spritztour: Ein Motorradfahrer ist am Sonntag bei einem Zusammenstoß mit einem BMW ums Leben gekommen. Wie es zu dem Unfall kam:

Am Sonntagmittag  fuhr der 39-jähriger Puchheimer mit seiner Yamaha die Eichenauer Straße von Puchheim-Bahnhof kommend in Richtung Aubing. Ihm kam ein 52-Jähriger mit seinem BMW Touring entgegen. In einer sogenannten S-Kurve geriet der Motorradfahrer nach links auf die Gegenfahrbahn. Um nicht mit dem BMW zusammenzustoßen, bremste der 39-Jährige stark ab, kam dadurch zu Sturz und kippte nach links um.

Während die Yamaha nach links von der Fahrbahn in ein abgeerntetes Maisfeld schlitterte, prallte der Puchheimer an die untere Fahrzeugfront des BMW. Obwohl der 39-Jährige einen geschlossenen Intergralhelm trug, erlitt er schwere Gesichtsverletzungen sowie eine Lungeneinblutung. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum befördert. Dort verstarb er kurze Zeit später.

Für die Ersthelfer war der Einsatz besonders schlimm: Der Motorradfahrer war nämlich ein Kamerad. Doch das bemerkten sie zunächst nicht. Erst später erkannten sie das Motorrad.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Unfallstelle beordert. Das Motorrad wurde schwer und der BMW leicht beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Eichenauer Straße für fast fünf Stunden gesperrt werden.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare