Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Blinker für Fahrrad-Lenker vorgeschlagen

München - In der Debatte um Maßnahmen gegen Radl-Rowdies meldet sich jetzt CSU-Stadtrat Dr. Reinhold Babor zu Wort und schlägt gleich mehrere neue Gesetze vor.

Wie Babor der tz sagte, habe er in dieser Sache bereits vor Wochen einen Brief an den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann geschrieben, im dem er neue Gesetze fordert. Babor unterbreitet in diesem Brief auch gleich einige Vorschläge. Unter anderem würde er sich wünschen, dass es künftig Blinker am Radl-Lenker gibt. Bauder erhofft sich dadurch mehr Sicherheit für die Radler, da keiner mehr den Lenker loslassen müsse, um seine Fahrrichtung anzuzeigen.

Außerdem bittet der Stadtrat zu prüfen, ob es nicht möglich sei, Fahrräder (ähnlich wie Mopeds) mit einem Versicherungskennzeichen auszustatten. Damit ließen sich Radler leicht identifizieren und die Frage der Haftpflicht sei auch geklärt. Sinnvoll könnten auch verbindliche Schulungen für Radler sein.

tz

Cyclepassion: Radsport formte diese Traumkörper

Cyclepassion: Radsport formte diese Traumkörper

Auch interessant

Meistgelesen

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth
Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare