In München

Blitzaktion: Polizei erwischt fast 800 Temposünder

+

München - Beim angekündigten „Aktionstag Geschwindigkeit" hat die Münchner Polizei am Mittwoch nach eigenen Angaben bei 11.868 Fahrzeugen das Tempo gemessen. 774 Fahrer waren dabei zu schnell unterwegs.

Den negativen Rekord stellte ein 28 Jahre alter Motorradfahrer auf der B 13 bei Oberschleißheim auf. Er wurde mit 117 Stundenkilometern geblitzt – erlaubt ist dort Tempo 70. Den Raser erwartet nun ein Bußgeld von 160 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei.

Für Donnerstag kommender Woche, 28. Juli, hat die Münchner Polizei bereits eine weitere Schwerpunktaktion mit Geschwindigkeitskontrollen im gesamten Zuständigkeitsbereich des Präsidiums angekündigt.

sri

Auch interessant

Meistgelesen

Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Gautinger bedroht in S-Bahn zwei Frauen: Fahrgäste stoppen ihn
Gautinger bedroht in S-Bahn zwei Frauen: Fahrgäste stoppen ihn
TV-Ärger: Störung im Großraum München
TV-Ärger: Störung im Großraum München
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert

Kommentare