In München

Blitzaktion: Polizei erwischt fast 800 Temposünder

+

München - Beim angekündigten „Aktionstag Geschwindigkeit" hat die Münchner Polizei am Mittwoch nach eigenen Angaben bei 11.868 Fahrzeugen das Tempo gemessen. 774 Fahrer waren dabei zu schnell unterwegs.

Den negativen Rekord stellte ein 28 Jahre alter Motorradfahrer auf der B 13 bei Oberschleißheim auf. Er wurde mit 117 Stundenkilometern geblitzt – erlaubt ist dort Tempo 70. Den Raser erwartet nun ein Bußgeld von 160 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei.

Für Donnerstag kommender Woche, 28. Juli, hat die Münchner Polizei bereits eine weitere Schwerpunktaktion mit Geschwindigkeitskontrollen im gesamten Zuständigkeitsbereich des Präsidiums angekündigt.

sri

Auch interessant

Meistgelesen

Lebensgefahr an der Isar: Was diese „Sportler“ hier treiben, lässt die Feuerwehr vom Glauben abfallen
Lebensgefahr an der Isar: Was diese „Sportler“ hier treiben, lässt die Feuerwehr vom Glauben abfallen
Motorradfahrer wagt fragwürdiges Manöver in Tunnel - jetzt ist klar, warum es so schrecklich schiefging
Motorradfahrer wagt fragwürdiges Manöver in Tunnel - jetzt ist klar, warum es so schrecklich schiefging
FC Bayern feiert große Party am Marienplatz - diese Einschränkungen gelten in der Sperrzone
FC Bayern feiert große Party am Marienplatz - diese Einschränkungen gelten in der Sperrzone
96-jähriger Münchner muss aus Wohnung ausziehen - Unternehmen erklärt heftig umstrittene Pläne
96-jähriger Münchner muss aus Wohnung ausziehen - Unternehmen erklärt heftig umstrittene Pläne

Kommentare