Bilanz der Blitzer-Aktion

651 Autofahrer hat es in München erwischt

München - Insgesamt wurden am bundesweiten Tag des Blitzmarathons 651 Autofahrer an den 44 Mess-Stellen in Stadt und Landkreis München erwischt. So sieht Bilanz vom Donnerstag aus.

Der Spitzenreiter ist erst 19 Jahre alt und raste am Donnerstag um 23.18 Uhr mit satten 94 Stundenkilometern (erlaubt ist dort Tempo 50) über die Ingolstädter Straße direkt in den Radarblitz der Polizei. Insgesamt wurden am bundesweiten Tag des Blitzmarathons 651 Autofahrer in Stadt und Landkreis München erwischt. An insgesamt 44 Mess-Stellen hatte die Polizei neben einer Vielzahl von tragbaren Laserpistolen weitere acht Radargeräte aufgebaut, die allein am Donnerstag bereits 15.000 Fahrzeuge anpeilten.

An einigen Stellen wurden die Autofahrer direkt zur Kasse gebeten. Dabei wurden 38 Gurtmuffel herausgefischt sowie 106 Verwarnungen wegen abgelaufener TÜV-Plaketten oder technischer Mängel wie abgefahrener Reifen ausgesprochen. In München geht der Marathon weiter – nämlich bis zum 17. Oktober an insgesamt 64, allerdings nur zeitweise besetzten Mess-Stellen in Stadt und Landkreis. Diese befinden sich in der Nähe von Schulen, Krankenhäusern oder Altenheimen, aber auch auf breiten Ein- und Ausfallstraßen.

In ganz Bayern wurden bis Freitagfrüh, 6 Uhr, rund 6700 Eilige erwischt. 270.000 Fahrzeuge wurden nach Informationen des Innenministeriums kontrolliert. Das entspricht einer Quote von 1,6 Prozent – halb so hoch wie im Jahresdurchschnitt, was auf die öffentliche Ankündigung zurückgeführt wird. Im südlichen Oberbayern zog die Polizei 545 Temposünder kurzfristig aus dem Verkehr. 166 davon waren so schnell, das es neben Geldbußen auch Punkte setzte. Den ärgerlichen Rekord brach ein Autofahrer in Haag bei Mühldorf, der auf einer Tempo-60-Straße mit 136 (!) Sachen an der Messtelle vorbeifegte. Er zahlt jetzt 600 Euro Bußgeld und wird drei Monate lang zu Fuß gehen.

Dorita Plange

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare