Spionage-Prozess

Spion Markus R.: So narrte er den BND

+
Doppelagent Markus R. vor dem Oberlandesgericht.

München - Sein Deckname war „Uwe“: Ein ehemaliger BND-Mitarbeiter hat über Jahre hinweg geheime Daten an die CIA weitergegeben - auf seine eigene Initiative hin, wie er vor Gericht einräumt.

Er ist der Spion, der

aus Langeweile zum Landesverräter wurde

: Mehr als sechs Jahre lang gab Markus R. (32) geheime Informationen vom Bundesnachrichtendienst an die amerikanische CIA weiter, lieferte Dokumente und kassierte 95 000 Euro. „Ich wollte etwas Neues, Spannendes erleben und Nervenkitzel spüren. Ich trug eine große Abenteuerlust in mir“, sagte er gestern vor dem Oberlandesgericht.Markus R. spricht langsam, nickt artig, wirkt brav und bieder. „Mein Handeln tut mir leid“, sagt er und klingt wie ein Schulbub. „Ich dachte, das wäre alles gar nicht so schlimm.“Beim BND verwaltete R. die Post, auch die elektronische. Hoch brisantes Material – „es war klar, dass Geheimdienste daran Interesse haben.“ Beim BND fühlte sich der Kaufmann unterfordert, beruflich kam er nicht voran. So entstand die Idee, die ihn wohl ins Gefängnis bringen wird: Er schrieb im Januar 2008 eine E-Mail an die US-Botschaft und bot geheime Informationen an: „Auf der Internetseite benutzte ich das Kontaktformular“ So einfach wurde er zum Spion für die CIA!„Zuerst hatte ich gar nicht daran gedacht, dass da Geld für mich herausspringen könnte“, sagt R. „Aber mir war auch klar, dass ich mit nur 1200 Euro Gehalt in München kaum leben kann.“ Mehrmals pro Woche kopierte er geheime Dokumente und nahm sie im Rucksack mit nach Hause. Dort scannte er sie und verschickte sie über Laptop an die CIA: Ich wollte das nur so lange machen, bis ich mich wegbewerbe.“ Kontrolliert worden sei er beim BND kaum: „Es gab wenige Stichproben.“ Er flog erst auf, als er seine Dienste auch den Russen anbot. „Das war nochmal eine ganz andere Hausnummer“, sagt Markus R. Seine aktuelle liegt nun in der Stadelheimer Straße – hinter Gittern.Andreas Thieme

Andreas Thieme

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wird der MVV sein Ringsystem bald abschaffen?
Wird der MVV sein Ringsystem bald abschaffen?
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen

Kommentare