Schwer verletzt

Fußgänger wird von Kleintransporter erfasst

München - Schwer verletzt worden ist ein Fußgänger, der am Donnerstag von einem Autofahrer angefahren wurde. Der Mann wollte die Straße verkehrswidrig überqueren.

Am Donnerstag, 13. Dezember, gegen 17.25 Uhr, war ein 57- jähriger Münchner zu Fuß unterwegs. Auf Höhe Hausnummer 278 wollte er die Bodenseestraße überqueren. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens blieb er schließlich in der Mitte der Fahrbahn stehen. Dort befand sich weder ein Fußgängerüberweg, noch eine –furt, noch eine andere Überquerungshilfe. Ein 40-jähriger Münchner fuhr mit seinem Fiat Kleintransporter die Bodenseestraße zum gleichen Zeitpunkt stadtauswärts. Dabei übersah der den stehenden Fußgänger und touchierte diesen an der rechten Körperseite mit dem linken Außenspiegel des Transporters.

Der Fußgänger wurde dadurch umgeworfen und stürtze auf die Fahrbahn. Er wurde schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Klinikum gebracht werden. Während der Unfallaufnahme musste die Bodenseestraße komplett für ca. eine ¾ Stunde gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

auch interessant

Kommentare