Bogenhausen: Küche steht in Flammen

München/Bogenhausen - Sonntagabend brannte es in einer Küche in der Mühlbaurstraße lichterloh. Es entstanden 20.000 Euro Sachschaden.

Der 82-jährige Wohnungsinhaber versuchte zunächst gemeinsam mit einem 31-jährigen Nachbarn die Flammen mit einem Feurlöscher zu ersticken. Vergebens - die beiden mussten sich auf die Straße retten. Dort warteten sie auf die Einsatzkräfte. In seiner Wohnung hatten mittlerweile Teile der Kücheneinrichtung Feuer gefangen.

Die Feuerwehrler drangen mit Atemschutz in die stark verrauchte Wohnung ein, konnten die Flammen rasch löschen. Anschließend entrauchten sie die Räume mit einem Hochleistungslüfter. Der Geschädigte erlitt bei dem Löschversuch eine Rauchvergiftung, wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Nachbar konnte vor Ort behandelt werden. Für die weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses habe laut Feuerwehr zu keiner Zeit Gefahr bestanden. Die Brandursache ist bisher ungeklärt.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare