Kritik an Klinikum Bogenhausen

Abschlepp-Zoff: Das sagt die Stadt

+
Parkplatz-Streit: Robert Brannekämper zeigte das Klinikum an

München - Nächste Runde im Abschlepp-Streit von Bogenhausen. Eine Woche, nachdem Stadtrat Brannekämper Anzeige gegen das Klinikum gestellt hat, liegt die Antwort auf eine frühere Rathaus-Anfrage zum gleichen Thema vor.

  Joachim Lorenz (Grüne), in seiner Eigenschaft als Gesundheitsreferent auch zuständig für die Kliniken, stellt dabei seine Position klar. Und: Da schwingt auch Kritik gegen die Klinik mit. In Lorenz’ Antwort heißt es unter anderem, Abschleppen könne „nur in letzter Konsequenz“ das Mittel der Wahl sein. Zuvor müsse der Fahrer Gelegenheit haben, das Auto selber wegzufahren – mit einer „angemessenen Toleranzzeit“. Außerdem ist Lorenz dafür, vorher eindeutig auf die Höhe der Abschleppkosten hinzuweisen.

Hintergrund: Das Klinikum Bogenhausen lässt seine Parkplätze von der Firma Parkräume KG überwachen. Und wenn die ein Auto abschleppt, wird’s schnell teuer – bis zu 300 Euro stehen auf der Rechnung. Neben dem Klinikum lassen auch mehrere Supermärkte ihre Parkplätze nach diesem Modell überwachen.

Lorenz weist darauf hin, dass sich noch heuer was tun könnte. Denn: Die Parkraumbewirtschaftung der Klinik werde per Ausschreibung neu vergeben. Bleibt abzuwarten, wer den Zuschlag bekommt.

Park-Abzocke: Stadtrat zeigt Klinikum an

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Video & Bilder: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video & Bilder: Eisbär-Madl hat jetzt einen Namen
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf
Video: Das ergaben die Ermittlungen zum OEZ-Amoklauf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare