Gefährlicher Aufguss

Sauna im Nobelhotel brennt: Gäste versuchen zu löschen

+
Einsatz im Nobelhotel: Die Sauna im Wellnessbereich des ArabellaSheraton hat nach einem Aufguss gebrannt. 

München - Im Münchner Nobelhotel Sheraton im Arabellapark ist ein Sauna-Aufguss für die Gäste gefährlich geworden. Nach einer Verpuffung ging der Bereich rund um den Ofen in Flammen auf. 

Der Saunameister hatte kurz zuvor einen Aufguss durchgeführt, als es zu einer Verpuffung am Ofen kam. Wie die Feuerwehr mitteilt, versuchten die vier Saunagäste den Brand noch mit ihren Handtüchern zu löschen, zwei wollten die Flammen sogar mit den Füßen austreten und verletzten sich. Der Brand griff auch noch auf eine große Gummimatte über. Als die Löschversuche sich als vergeblich erwiesen, flohen die Saunagäste aus dem Wellnessbereich im 22. Obergeschoss des Hochhauses.

Die Feuerwehr rückte an und konnte den Brand schnell löschen. Aufwendiger gestalteten sich die Entrauchungsmaßnahmen: Im gesamten Wellness-Bereich des Hotels hatte sich Rauch ausgebreitet. Die Saunagäste konnten nach einer ambulanten Erstversorgung im Hotel bleiben. Zwei von ihnen hatten leichte Brandverletzungen erlitten.

Der Schaden beläuft sich laut Feuerwehr auf etwa 40.000 Euro. 

kg, dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare