Tragischer Unfall in Bogenhausen

Bub (9) übersieht nahe Ampel: Von Pkw erfasst

München - Wohl gedankenverloren hat am Montag ein 9-Jähriger die Englschalkinger Straße überquert. Eine Autofahrerin konnte dem Kind nicht mehr ausweichen. Tragisch: Nur wenige Meter weiter wäre eine Ampel gewesen.

Gegen 7.05 Uhr am Montagmorgen stieg ein 9-Jähriger an der Haltestelle Klinikum Bogenhausen aus der Tram aus. Der Schüler wollte hier die Englschalkinger Straße überqueren, doch anstatt die nur wenige Meter entfernte Fußgängerampel zu nutzen, lief er ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn.

Der Junge trat direkt vor den Wagen einer 22 Jahre alten Fahrerin, der zusätzlich ein Wartehäuschen auf dem Gehsteig die Sicht auf den 9-Jährigen versperrt hatte. Die Münchnerin hatte keine Chance mehr, dem Bub auszuweichen und erfasste ihn mit ihrem Pkw.

Durch den Aufprall wurde der Schüler schwer verletzt und kam mit einem Schädel-Hirn-Trauma und diversen Prellungen in ein Münchner Klinikum.

mm

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion