Hoher Sachschaden bei Wohnungsbrand

Dank Rauchmelder: Vierköpfige Familie kann vor Feuer flüchten 

Weil ein Rauchmelder Alarm schlug, konnte sich eine vierköpfige Familie am Freitag in München rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das Feuer war offensichtlich im Flur der Wohnung ausgebrochen.

München - Morgens um 6 Uhr wurden der 47-jährige Wohnungsinhaber und seine 45-jährige Ehefrau sowie die beiden 12 und 15 Jahre alten Kinder durch den Alarm des Rauchmelders aufgeschreckt und verließen fluchtartig ihre Wohnung an der Denninger Straße in München, berichtet die Polizei. 

Bei dem Feuer entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen, so die Polizei.

Brandfahnder untersuchten später den Einsatzort. Dabei konnte laut Polizei festgestellt werden, dass ein technischer Defekt vorliegen dürfte. Im Wohnungsflur waren an einer Sechsfachsteckdosenleiste mehrere Elektrogeräte angeschlossen.

js

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
E-Scooter während Oktoberfest verbannt - diese Sperrzonen gelten zur Wiesn
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro

Kommentare