Täter entkommt unerkannt

Dreister Handtaschenraub: Gehbehinderte Rentnerin stürzt und verletzt sich

Eine gehbehinderte Rentnerin wurde in Bogenhausen Opfer eines Handtaschenraubes. Als sie zu Boden stürzte, verletzte sich die 72-Jährige leicht.

München - Am Freitag, 09.02.2018, gegen 11.00 Uhr, war eine 72-jährige gehbehinderte Rentnerin mit Erledigungen in der Stadt beschäftigt. Auf dem Nachhauseweg besuchte sie noch eine Filiale ihrer Bank und hob dort einen geringen Bargeldbetrag ab. Anschließend begab sie sich zu Fuß auf den Nachhauseweg.

Als die 72-Jährige gerade damit beschäftigt war die Hauseingangstür aufzusperren, trat ein bislang unbekannter Mann von hinten an die Seniorin heran und riss ihr die Handtasche, welche sie im Ellbogengelenk hängen hatte, herunter. Durch den massiven Ruck stürzte die Rentnerin. Gleichzeitig flüchtete der Täter mit seiner Beute. 

Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Die 72-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. 

Täterbeschreibung: 

Männlich, ca. 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlanke Figur, dunkelblonde Haare, dunkle Kleidung. 

Zeugenaufruf: 

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Richard-Strauss-Straße in Bogenhausen Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Bogenhausen - mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner geht mit Bekanntschaft nachts in den Park - kurz darauf bereut er es bitter
Münchner geht mit Bekanntschaft nachts in den Park - kurz darauf bereut er es bitter
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.