Das war knapp

Feuerwehr rettet Mutter mit Kleinkind aus verrauchter Wohnung

München - Als die Feuerwehr am Montagmittag bei der Brandwohnung in der Silvanastraße eintrifft, quillt dichter Rauch aus einem Fenster im fünften Stock. Im angrenzenden Fenster ist eine junge Frau mit Kind auf dem Arm deutlich zu sehen.

Eine Familie in der Silvanastraße hatte am Donnerstagmittag großes Glück: In ihrer Küche war Feuer ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, drang aus einem Fenster im fünften Obergeschoss dichter Rauch. Im direkt angrenzenden Fenster war eine junge Mutter mit ihrem Kleinkind auf dem Arm deutlich zu sehen. 

Ein Angriffstrupp eilte sofort ins entsprechende Geschoss, um die Personen zu retten und den Brand zu bekämpfen. Nachdem Einsatzkräfte die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet hatten, konnte die Mutter gemeinsam mit ihrem Kind und dem Schwiegervater aus der komplett verrauchten Wohnung gerettet werden. 

Nach kurzer ambulanter Versorgung wurden alle drei in Krankenhäuser transportiert. Den Küchenbrand löschten die Einsatzkräfte mit einem C-Rohr ab. Durch die Rußablagerungen in der gesamten Wohnung ist diese bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Die Polizei hat die Ursachenermittlung aufgenommen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare