Wie kann man nur?

Fiese Aktion: Mitbewohnerin setzt kranke Babykatze aus 

+

Geht‘s noch herzloser? Mitten in der Nacht muss eine Münchnerin feststellen, dass ihr krankes Babykätzchen verschwunden ist. Ihre Mitbewohnerin hatte das Tier wohl einfach ausgesetzt.

München - Die kleine Mieze hat sich gerade erst einigermaßen von einer Lungenentzündung erholt, das Fieber war endlich gesunken. Da setzt die Mitbewohnerin einer Münchnerin das Kätzchen mitten in der Nacht einfach vor die Tür. So berichtet es zumindest die Frau, die in Bogenhausen lebt, auf Facebook, und bittet gleichzeitig darum, nach der Kleinen Ausschau zu halten. Warum die Mitbewohnerin so herzlos war, schreibt sie nicht. Die Reaktionen auf Facebook sind aber eindeutig: „Wer so eine Mitbewohnerin hat, der braucht auch keine Feinde mehr.“ Und: „Diese Mitbewohnerin würde ich umgehend ebenso aussetzen.“

Fatal war das Verhalten der Katzen-Aussetzerin - wenn es sich denn so abgespielt hat - allemal: Die kleine Mieze ist eine Hauskatze und noch nicht gechippt. Über Stunden suchte die Besitzerin nach eigenen Angaben das gesamte Areal um die Wohnung ab, bat Tierheim und Tierärzte um Unterstützung. Gegen Mitternacht dann die erlösende Nachricht: Das Kätzchen ist wieder aufgetaucht. Es hatte sich wohl den ganzen Tag auf einer Terrasse versteckt. „Ich bin so erleichtert und glücklich“, schreibt die Besitzerin unter ihren Post. Sie werde die kleine Mieze nun sofort chippen lassen. Und wahrscheinlich auch ein ernstes Wörtchen mit der katzenfeindlichen Mitbewohnerin wechseln.

Lust auf weitere Tier-Geschichten? Schauen Sie sich die Katze an, die wegen einer optischen Täuschung auf Papier völlig ausflippt. Oder lesen Sie unsere Tipps, wie sie mit streunenden Katzen in der Urlaubszeit umgehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare